Winter in Hamburg

Winter in Hamburg ist eigentlich nichts was man braucht. Für Gewöhnlich schneit es selten und wenn, dann verwandelt sich die weiße Pracht innerhalb weniger Stunden zu grau-braunem Matsch. Dazu kommen Temperaturen wenig überhalb von Null Grad und meist ein schneidender Wind, der das ganze noch ungemütlicher macht. Allerdings muss ich sagen, dass es jetzt das zweite Mal in Folge ist, wo mir Hamburg im Winter mindestens genau so gut gefällt, wie im Sommer. Es schneit in ernstzunehmenden Mengen und der Schnee bleibt liegen, so dass man tagelang Kinder und Erwachsene an den Elbhängen und im Jenischpark rodeln sehen kann. Wenn dann noch die Sonne von einem strahlend blauen Himmel scheint und der Wind sich eine Pause gönnt, ist das Wintererlebnis perfekt – so wie heute.

Dieser Beitrag wurde gepostet in Allgemein

Weitere Beiträge

Spaziergang am Elbdeich

Apfelblüte — Canon EOS 70D • 300mm • 1/1250 sec. • f 5.6 • ISO 100 Das Coronavirus hält die Welt in Atem und uns seit...

Abendspaziergang an der Elbe

Abendspaziergang an der Elbe

Blick auf den Museumshafen Övelgönne Bei dem Häuschen im Bild oben handelt es sich um das historische Wartehäuschen...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.