SEO Aspekt beim Corporate Blog Setup

Blog (Picture by Dimitar Nikolov)

Wer einen Corporate Blog aufsetzt steht häufig vor der Frage, ob der Blog als eigene Domain (www.meinBlog.de), in einem Unterordner (www.meineDomain.de/blog) oder als Subdomain (blog.meineDomain.de) aufgesetzt werden soll. Wenn man im Internet recherchiert, dann findet man alle Varianten und viele verschiedene Meinungen, die die eine oder andere Variante befürworten.

Wird der Blog als Instrument im Zuge der SEO Strategie eingesetzt, und das ist sicher (fast) immer der Fall, dann gibt es gute Gründe ihn in einem Unterordner anzulegen. Denn damit ist gewährleistet, dass alle Links auf die Hauptdomain (www.meineDomain.de) einzahlen, und die „Domain Popularity“ steigern. Liegt der Blog auf einer eigenen Domain, dann profitiert die Blog Domain, aber nicht die Unternehmensseite an sich. Gleiches gilt für die Variante, den Blog auf einer Subdomain zu installieren, da Google Subdomains als eigenständige Domains bewertet.

Fazit: Abhängig natürlich vom Konzept und den gewünschten Zielen, macht es aus SEO Sicht durchaus Sinn, den Blog in einem Unterordner der Unternehmens-Domain zu installieren.

Tags:

Schreibe einen Kommentar.