Kritische Sicherheitslücke

Eigentlich ist es nichts Neues, dass man im Radio die Meldung hört „Kritische Sicherheitslücke in Microsoft Office entdeckt.“ Dieses Mal betrifft es das Programm Word in verschiedenen Versionen. So wie es aussieht ist auch nicht schnell mit einem Patch zu rechnen, der das Problem behebt. Bis dahin soll man am Besten keine Worddateien mehr öffnen, die einen per Mail erreichen oder im Internet zum Download angeboten werden.
Alternativ wird empfohlen, die Dateien mit anderen Programmen zu öffnen. Da bietet sich für geplagte PC User z.B. das kostenlose openOffice an.

Links:

Schreibe einen Kommentar.